Archiv für den Monat: November 2016

Karl II

150px-vogelerdsc_5825

 

 

 

 

 

 

 

Eigentlich sollte Karl II nach dem Schnittmuster Karl von Monika von Schneidermeistern ganz anders werden, als sein Vorgänger hier. Aber als ich mit dem Stoff nach Hause kam, stellte ich fest, dass schon aufgrund der gleichen Farbe ein Double entstehen würde. Allerdings sieht dieser Stoff aus, als hätte ich gestrickt. Immerhin.

dsc_5834

Karl

Mir gefällt der weiche Fall des gradlinigen Schnitts mit angeschnittenem Kragen. Ich habe ihn als verkürzten weiteren Pullover genäht, um ihn auch im Lagen- Look kombinieren zu können.

Karl

Unser Ausflug am ersten Advent nach Worpswede war passend, um Karl II vorzuführen. Es war klirrend kalt, aber herrlich sonnig.

Karl

Wir wanderten auf den Spuren von Heinrich Vogler, Paula Modersohn- Becker, Otto Modersohn, Fritz Mackensen, Hans am Ende und natürlich Clara Westhoff und Rainer Maria Rilke. Nach Rilke ist das Gehen in Worpswede jedesmal so:
„Eine Weile wandert man vorwärts, in Gesprächen, welche der Wind rasch zersört, -dann bleibt Einer stehen und in einer Weile der andere. Es geschieht so viel. Unter den großen Himmeln liegen flach die dunkelnden farbigen Felder, weite Hügelwellen voll bewegter Erika, daran grenzend Stoppelfelder und eben gemähter Buchweizen, der mit seinem Stengelrot und dem Gelb seiner Blätter köstlichem Seidenstoff gleicht. Und wie das alles daliegt, nah und stark und so wirklich, das man es nicht übersehen oder vergessen kann. Jeden Augenblick wird etwas in die tonige Luft gehalten, ein Baum, ein Haus, eine Mühle, die sich ganz langsam dreht, ein Mann mit schwarzen Schultern, eine große Kuh oder ein hartkantige zackige Ziege, die in den Himmel geht. Da gibt es nun Gespräche, an denen die Landschaft teilnimmt, von allen Seiten und mit hundert Stimmen.“                                                                                                         R.M. Rilke.

Karl

dsc_5835

Der Abend leget warme
hernieder seine Arme
und wo die Erde zu Ende
da ruhen seine Hände…
Die Mücklein summen leise
in ihrer hellen Weise
und alle Wesen beben
und singen leis vom Leben…
Es ist nicht groß, es ist nicht breit,
s‘ ist eine kleine Spanne Zeit
und lange währt die Ewigkeit…
Paula Modersohn- Becker.

Ich wünsche Euch einen schönen Advent!
Kram, Janne.

Karl schmückt mich und den Schrank

Der Novermber zeigte sich in den latzten Tagen von seiner nass- kalten Seite und machte mir schnell klar, dass ich einen wärmenden Pullover brauche. Mir war so kalt, dass ich mich sogar nach einem Rollkragen sehnte.

Karl

Da kam das neue Schnittmuster Karl von Monika von Schneidermeistern gerade zum rechten Zeitpunkt heraus.

Karl

Eigentlich ist Karl ein Kleid, ich habe ihn zu einem Pullover abgewandelt. Dass das lohnenswert ist, war schon auf der Homepage von Monika von Schneidermeistern zu sehen. Unter Karlspiration finden sich viele tolle Beispiele für Karl als Kleid und ich werde ganz bestimmt demnächst auch einen echten Karl nähen.

Karl

Da ich einen wenig elastischen, dicken Wollstoff gewählt habe, habe ich ihn deutlich größer genäht. Kragen und Schulter sind in der größten Größe, zu den Ärmellöchern ist er an 42 angepasst. Sonst trage ich 38, ich wollte aber einen oversize Sitz.

Karl

dsc_5804

Die Ärmel habe ich einfach aufgekrempelt und nicht gesäumt.

Karl

Karl

Karl

Der Kragen ist angeschnitten und kann in der Länge variiert werden.

Karl

Karl

Und so half Karl mir beim adventlichen Schmücken unseres Bauernschranks und kuschelt jetzt mit mir auf der Couch, während es draußen stürmt und tobt.

dsc_5810

Macht es Euch auch gemütlich!
Kram, Janne.

Shortbread

Die Adventszeit steht vor der Tür. Da ist es Zeit, den Ofen anzuheizen und Plätzchen zu backen. Heute wurde es Shortbread.

Shortbread

Die Zutaten:

400g Mehl
50 g Speisestärke
250 g weiche Butter
120 g Zucker
1/2 TL Salz

Shortbread

Die Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und anschließend 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Teig zu Barren formen (Höhe 2cm, Breite 4-6cm). Ofen vorheizen:
Umluft 160°C
Ober- Unterhitze 180°C
Gas Stufe 3
Barren in 3-5mm dicke Scheiben schneiden, auf Backpapier auslegen und die Teigscheiben mehrfach mit einer Gabel einstechen.
15 Minuten backen.

Shortbread

Und dann „Guten Appetit“. Schottland lässt grüßen. Dazu ein schottischer Tee. Oder hier an der Grenze zu Ostfriesland eine Teezeremonie nach Ostfriesen- Art:
Teekanne mit heißem Wasser zum Aufwärmen ausspülen. Pro Person einen Teelöffel Tee (etwa ein Gramm) in die Kanne geben. Ein zusätzliches Gramm gilt der Kanne. Den Tee mit sprudelnd heißem Wasser begießen, dass die Blätter gerade bedeckt sind. Drei Minuten ziehen lassen, dann soviel Wasser zugeben, wie Tassen Tee ausgeschenkt werden sollen.
Vor dem Einschenken kommt zuerst ein Kluntje (Kandis) in die Tasse, dann der Tee. Das knistert schön. Nun die Sahne mit einem Löffel in den Tee geben, nicht umrühren! Nach wenigen Sekunden breitet sich die Sahne aus, dabei entstehen die typischen „Wulkje“ (Wölckchen). Auf diese Weise entstehen drei Geschmackserlebnisse: Der erste Schluck ist mild und sahnig, der Zweite herb durch den Tee, und der Dritte zuckersüß durch das Kluntje.

Shortbread

Und wem das noch nicht genug Norddeutschland ist, den verweise ich auf die Liebeserklärung an den Norden von Mona Harry (KULT!).

Shortbread

Genießt Tee und Plätzchen!
Kram, Janne.

 

Neue Else und neue Frisur

Eigentlich war der Sweatshirtstoff mit Sternenmotiv für meine Tochter gedacht. Aber der Geschmack einer Jugendlichen ist eben doch ganz anders. Auch gut so, sie bekommt einen neuen Stoff, für mich reichte die Menge für ein Kleid.

Else

Else

Es wurde noch eine Else von Monika von Schneidermeistern. Es ist wirklich genial, was sich mit diesem Schnittmuster alles nähen lässt.

Else

Else

Else

Hier in der Version mit Kragen, überlangen Ärmeln und mäßig weitem Rock mit Bündchen.

Else

Den Kragen habe ich getunnelt und ein Band durchgezogen, das mit SnapPap verschönert wurde.

Else

Ach ja, neben der Else ist auch noch die Frisur neu.

Else

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit!
Kram, Janne.

 

 

Herr Toni

Diesmal sollte und wollte der Lieblingsmann benäht werden. Und da auch er Hoodies liebt, wurde es ein Herr Toni.

Herr Toni

Die kurzen Momente der Sonne an diesem Novembertag nutzen wir, um ein paar Fotos draußen zu schießen. Wunschpunkte- Hündin Mira musste schließlich auch mal raus.

Herr Toni

Das Schnittmuster wurde von Schnittreif entworfen und ist solo, als Partner- Kombi oder für die ganze Familie erhältlich. Es gibt es als e- Book oder als Schnittmuster, das via Post verschickt wird.

Herr Toni

Herr Toni

Der Lieblingsmann wünschte sich einen grauen Sweat- Stoff.

Herr Toni

Da uns die Mittelnaht im vorderen Steg der Kapuze nicht so gefällt, habe ich zwei Nähte in Verlängerung der vorderen Armnähte gemacht, sodass der Steg in einem Stück geschnitten ist.

Herr Toni

Und als die Sonne leider viel zu schnell wieder verschwand, zogen wir rasch nach Hause ans Kaminfeuer und wärmten uns auf.

Herr Toni

Für das Kapuzenfutter nahm ich einen Stoff mit Anker- Motiv, das passt hier in den Norden.

Herr Toni

Herr Toni

Und so wurde es ein gemütlicher Nachmittag am Kamin.

Herr Toni

Herr Toni

Ich wünsche Euch auch gemütliche Nachmittage!
Kram, Janne.

Hier gibt es etwas auf die Ohren

11237928_898179316913719_4644243735724833227_n

Vor zwei Jahren waren diese Mützen in St- Peter- Ording überall zu sehen. Oder ist es schon drei Jahre her? Oh Gott, wie die Zeit vergeht… In jedem Strandkorb wurde gehäkelt, auf jedem Kopf saß  solch eine Mütze, in allen möglichen Variationen und Farben. Ein Jahr später waren sie dann wie verschwunden.

dsc_0359

Ich mag sie trotzdem noch und bei diesem scheußlichem Novemberwetter sind sie auch bitter nötig.

img_3401

img_3406

Jetzt leider nicht mehr in SPO, sondern im heimischen Garten, der wohl bald gänzlich blattlos sein wird.

img_3400

dsc_5712

Und so werden wir den Häkelmützen noch ein Weilchen die Treue halten.

dsc_5711

Ich wünsche Euch auch allzeit warne Ohren!
Kram, Janne.