Kategorie-Archiv: Kleider machen Leute – Nähen-

Willkommen Herbst ! jOne oder große Senfgelb- Liebe

Cardigan jOne

Und plötzlich ist er doch da, der Herbst. Und mit ihm die Cardigan- Zeit.

Cardigan jOne

Pünktlich hat Danie aka Prülla den Cardigan jOne herausgebracht. Damit wir jetzt zum richtigen Zeitpunkt nähen können, haben sie und ihr Team von Probenäherinnen bei hochsommerlichen Temperaturen genäht und geschwitzt.

Cardigan jOne

Die Vorderteile sind zweigeteilt und über eine raffinierte Schnittführung entstehen zwei große Beuteltaschen.

Cardigan jOne

Und ebenso raffiniert ergibt sich die Kragenfalte allein durch die Schnittführung. Echt clever!

Cardigan jOne

Die Ärmel haben Dreiviertel- Länge, können aber natürlich auch verlängert werden.

Cardigan jOne

Den Schnitt gibt es in den Größen XS bis XXL als Papierschnitt oder eBook.
Die Nähanleitung gibt es online bei Prülla.

Cardigan jOne

Mit jOne kommt man kuschelig durch den Herbst.

Cardigan jOne

Startet auch schön in den Herbst!
Kram, Janne.

Frau Suki

Frau Suki

Dieser schöne Seidenstoff schlummerte jahrelang im Stoff- Schrank meiner Mutter. Bis ich den Schnitt Frau Suki von Schnittreif entdeckte und meiner Mutter den Stoff abschwatzte.

Frau Suki

Eine große Kellerfalte im Vorderteil bestimmt die Optik und bewirkt den guten Sitz der Bluse. Einfach aber effektvoll.

Frau Suki

Der Ausschnitt wird eingefasst und die Ärmel sind dreiviertellang.

Frau Suki

Nur auf das vorgesehene Gummiband im Ärmelsaum habe ich verzichtet, da ich das immer unangenehm und zu eng empfinde, egal wie locker ich es mache.

Frau Suki

Und mehr Schnickschnack braucht die Bluse auch nicht.

Frau Suki

Mit Frau Suki ist man für viele Anlässe schick angezogen. Macht es Euch auch schick!
Kram, Janne

 

Pulli Franzi

Und hier noch ein Schnitt aus der Feder von Freuleins alias Katrin Lassak. Wie schon erwähnt, findet man bei ihr viele schöne Schnitte. Ich habe mich nach dem Jäckchen Betty für den Pulli Franzi entschieden.

Auch der Pulli Franzi besticht durch kleine raffinierte Details. In diesem Fall in Form von Schlitzen am Halsausschnitt, Saumbündchen und Ärmelabschlüssen.

Ich habe einen gestreiften Stoff gewählt, den meine Mutter noch in ihrem Fundus hatte (Danke Mutti!). Frei nach dem Motto „Streifen gehen immer!“ Prinzipiell ist der Schnitt für dehnbare, etwas dickere Stoffe wie Sweat, Jersey- Jacquard, oder Strickstoffe geeignet. 

Den Schnitt gibt es hier als Papierschnitt oder E- Book für die Größen 34-44.

Franzi ist bequem und leger und trotzdem ist man gut angezogen. Und in diesem Look kann es wieder ans Meer gehen! Macht Euch auch eine schöne Zeit am Meer, im Wald, auf den Wiesen oder in den Bergen. Oder Zuhause. 🙂
Kram, Janne.

Jacke Betty

Jacke Betty von Freuleins

Jacke Betty hatte mir auf den ersten Blick gefallen. Schnitt und Stoff waren schnell organisiert, nur die Zeit zum Nähen fehlte. Und schließlich fehlte die Zeit auch zum Bloggen, denn eigentlich begleitet mich die Jacke schon seit dem Frühling.

Mit dem Zierstreifen an der vorderen Kante, den Ärmelbesätzen und den farbig abgestimmten Knöpfen wird die Jacke zu einem besonderen Hingucker.

Als Materialien werden dehnbare Strickstoffe wie Sweat- bzw. Jerseyjacquard oder Walk, und Baumwollstoff für den Zierstreifen und die Ärmelbesätze empfohlen.

Den Schnitt gibt es bei Katrin Lassak alias Freuleins als Papierschnittmuster oder digital und mittlerweile gibt es auch eine Betty mit  Raglan- Ärmeln.

Neben der Jacke Betty gibt es von Freuleins noch viele weitere schöne Schnitte. Stöbern lohnt sich also. Dabei wünsche ich Euch viel Spaß!
Kram, Janne.

Tante Hertha

Lange stand die Nähmaschine still und es klapperten nur die Nadeln. So wurde es Zeit für ein neues Nähprojekt. Die Wahl fiel auf Tante Hertha.

Tante Hertha

Tante Hertha von Echt Knorke wird als locker fallendes Wohlfühl- Shirt beschrieben und genau das ist es auch.

Tante Hertha

Das Besondere sind die schräg nach vorn verlaufenden Seitennähte und der hinten längere Saum. Raglan- Ärmel machen das gute Stück anfängertauglich.

. Tante Hertha

Der Schnitt ist geeignet für fließende Stoffe wie Feinstrick, Jersey oder Sommersweat.

Tante Hertha

Ich habe mich für eine Version ohne Saumbündchen entschieden und nur am Hals ein Bündchen angenäht.

Tante Hertha

Das E- Book gibt es für die Größen 34- 44, ich habe Größe 38 genäht und musste nichts ändern.

Tante Hertha

Das Nähen hat so viel Spaß gemacht, das bestimmt bald eine zweite Tante entstehen wird.

Tante Hertha

So lässt es sich auch mit dem Wunschpunkte- Hund gut schmusen.

Tante Hertha

Tante Hertha

Ich wünsche Euch viel Spaß bei Euren Näh- Projekten!
Kram, Janne.

Schwalben im Sommer

 

Frau Toni

Es gibt sie doch noch. Die warmen sonnigen Tage im Sommer. Grund genug, einen Schwalbenhoodie zu zeigen, solange die Schwalben noch da sind.

Frau Toni

Das Schnittmuster ist Frau Toni von Schnittreif.

Frau Toni

Nur die Kapuze habe ich geändert. Sie ist in Wickeloptik nach dem Schnittmuster Lynn von Pattydoo.

Frau Toni

Frau Toni hat Raglan- Ärmel und einen nach hinten verlängerten Saum.

Frau Toni

Zur Verzierung habe ich ein hellblau- weiß gestreiftes Band an Saum, Bündchen und in die Kapuze eingearbeitet.

Frau Toni

Frau Toni

Frau Toni

Frau Toni

Frau Toni

Genießt Ihr auch die (wenigen) Sommertage!
Kram, Janne.

Om – Yogalice

Ich war auf der Suche nach einem neuen Yoga- Outfit , welches man auch an kühleren Tagen (also auch im Sommer, zumindest wenn man in Oldenburg wohnt), tragen kann. Dani von Prülla brachte mich mit ihrer Veröffentlichung vom 15.6.2017 auf die zündende Idee.

Alice

Warum nicht auf die bewährte Alice zurückgreifen. Die Raglanärmel gewähren genügend Bewegungsfreiraum, wie man es zum Yoga braucht.

Alice

Völlig einfach gestaltet, ohne Bündchen, sondern mit einem Saum, der sich aufrollen soll.

Alice

Einziger Schnickschnack ist der Zierstich zur Umrandung.

Alice

Alice

So einfach gehalten, dass man es locker an einem verregneten Sommertag nähen kann.

Alice

Perfekt, um runterzukommen.
Ich wünsche Euch auch viel Gelassenheit.
Kram, Janne.

Alice

 

Alice geht auf Reisen (Fortbildung)

Alice

Ende März führte mich eine Fortbildung in das nördliche Bayern. Während das heimische Oldenburg noch im Winterschlaf lag, frohlockte in Bad Kissingen bereits der Frühling. Die perfekte Zeit für meine „blaue Alice“.

Alice

Wer diese Seite kennt, weiß, dass ich dazu neige, ein einmal bewährtes Schnittmuster, mehrfach zu vernähen. Es hat den Vorteil, dass man kein neues Schnittmuster herausnehmen muss und die Nähschritte bereits kennt.

Alice

Auf diese Weise entstand noch einmal Alice von Prülla.

Alice

Wie schon hier, habe ich aus dem eigentlichen Sweater eine Bluse gefertigt. Den weiten Halsausschnitt habe ich mit Abnähern eingefasst. Und wie zuvor, erfreue ich mich an den Raglan-Ärmeln.

Alice

Die Fortbildung selbst war nicht umwerfend, die Begleitumstände dafür um so mehr. Die Kuranlagen, die schon Kaiserin Sissi gefielen, sind beeindruckend.

Das Wetter war herrlich, sodass ich entlang der fränkischen Saale gut joggen konnte.

Das Beste aber war, das ich einen wirklich lieben und netten Menschen kennengelernt habe. Mit ihr verbrachte ich die Abende draußen im Weinlokal oder mit phantastischem Blick auf dem Balkon.

Ein Hoch auf den Frühling, auf Alice und auf Silke. Mögen noch viele solche Fortbildungen folgen!

Alice

Genießt den Frühling, geht auf Reisen oder bildet Euch fort!
Kram, Janne.

P.S. Vielen Dank für die Bilder, Silke!

Alice

Alice

Alice

Auch wenn draußen noch der Winter tobt, wachsen an der Nähmaschine die Frühlingsgefühle. Keine Lust mehr, etwas Winterliches zu nähen. Die Wahl fiel auf einen rot- weiß gepunkteten Jersey- Stoff und Alice von Daniela, die unter „Prülla – Nähen und mehr“ einen immer wieder sehenswerten Nähblog schreibt.

Alice

Alice ist ein Raglan- Sweater, den ich hier eher als Bluse interpretiert habe. Auf der Prülla- Seite sind viele weitere Inspirationen zu finden.

Alice

Der Ausschnitt ist rund und etwas weiter. Statt eines Halsbündchens habe den Saum, wie unter den Inspirationen gefunden, nach innen geschlagen und eine Elastikkodel (Hutgummi) eingezogen. Die Ärmel haben dreiviertel- Länge.

Alice

Und jetzt soll er bitte schnell kommen, der herbeigesehnte Frühling!

Alice

Ich wünsche uns allen eine kurze Wartezeit auf den Frühling!
Kram, Janne.

Wandelbare Else

Happy new Year!

dsc_5845

Das neue Jahr begrüßten wir am Meer.

Else

dsc_5849

Zur Begrüßung zog ich die neue Else an. Dieses Schnittmuster von Monika von Schneidermeistern ist einfach wunderbar wandelbar. Es entstand noch einmal ein Hoodie, wie bereits hier. Diesmal in einer längeren Version.

Else

Else

Diesmal wählte ich den U- Boot- Ausschnitt mit der Kapuze for free.
Farbliche Akzente bekam der blaue, gesteppte Sweat durch einem rot- weiß gestreiften Stoff, mit dem ich die Kapuze fütterte.

Else

Die Ösen für das Kapuzenband wurden mit dem gleichen Stoff unterlegt…

Else

Else

… und auch hinten habe ich die Kapuze damit verziert.

Else

Durch die längere Version war Platz für eine Kängurutasche, die mit farbigen Stoff und „Logo“ auch gepimpt wurde.

Else

Else

Um gegen die Kälte gewappnet zu sein, wagte ich mich an ein Bündchen mit Daumenloch. Ein Tutorial gibt es von Monika. Meins ist ein Zwischending aus Anleitung und selbst gebastelt.

Else

Else

Meinen verkrampften Gesichtsausdruck und die gekrümmte Haltung bitte ich zu entschuldigen, sie sind der Kälte geschuldet.

Else

Else

Ohne Jacke, Schal und Mütze war es nämlich WIRKLICH lausig kalt. Aber was erträgt man nicht alles für den eigenen Blog…

dsc_5870

dsc_5854

dsc_5850

Ich wünsche uns allen ein schönes, gesundes und fröhliches neues Jahr!
Kram, Janne.